Anthropomorphia 4230

November 2018

Trotz rar werdender Wohn- und Kunsträume gibt es im Herzen Lindenaus noch einen letzten barrierefreien Raum für kollektive Kunstpraxis. Hier öffnet die mixed-abled Company Tanzlabor Leipzig eine Tür in das Jahr 4230. Sechs anthropomorphe Fabelwesen lauschen auf weichem Moosboden ihrem Begehren, spüren telepathisch Wünsche auf und leben utopische Alltagspraktiken.

Während der Produktion von ANTHROPOMORPHIA 4230 entwickelte sich in der Gruppe der Wunsch nach einer kontinuierlichen Zusammenarbeit als Kollektiv. Dies führte dazu, dass sich POLYMORA Inc. im Januar 2019 sich wöchtlich trifft. Auch der Name des Kollektivs „POLYMORA Inc.“ ist inspiriert vom Stück „ANTHROPOMORPHIA 4230“ – POLYMORA war eine Figur, nämlich das kollektive Bewusstsein.

Choreographie Alexandra Schwartz, Miriam Welk Tanz & Performance Lucy Wilke, Jana Zöll, Jutta Tille, Aleksander Oglaza, Alexandra Schwartz, Miriam Welk Musik Stephanie Krah Bild Miriam Welk Performance-Assistenzen Aicha Konaté, Christian Zabel

Eine Produktion von Tanzlabor Leipzig in Kooperation mit LOFFT – DAS THEATER. Gefördert von der Landesdirektion Sachsen und der Stadt Leipzig, Sozialamt und Kulturamt.